Uncategorized

Tarifvertrag bap ver.di

4 Aug , 2020   David  

Das deutsche Arbeitsrecht verpflichtet keinen Arbeitgeber/Reeder, Tarifverträge auf Arbeitnehmer an Bord seiner Schiffe unter deutscher Flagge anzuwenden. Die Tarifverträge in der deutschen Schifffahrtsindustrie (Manteltarifvertrag See und Heuertarifvertrag See) gelten nur, wenn: Neben den oben genannten Bildungszentren gibt es auch eine Reihe unabhängiger ver.di-Bildungseinrichtungen, die in mehreren Bundesländern von der ehemaligen Deutschen Gewerkschaft der Angestellten (DAG) übernommen wurden. ver.di Bildung + Beratung, kurz ver.di b+b genannt, ist die bundesweit tätige Bildungseinrichtung von Verdi. Sie ist verantwortlich für die Durchführung von Seminaren für gesetzlich vorgeschriebene Interessengruppen, nämlich Betriebsrat, Personalrat und Mitglieder des Jugend- und Trainees Council (JAV), sowie Mitglieder von Vertretungsgremien für behinderte Arbeitnehmer und Arbeitnehmervertretungen. ver.di b+b wurde vom unabhängigen Institut für “Lernerorientierte Qualitätsprüfung in der Weiterbildung” geprüft und zertifiziert. Nachdem die GEW den Fusionsprozess verlassen hatte, einigten sich die Chefs von DAG, DPG, HBV, IG Medien und ÖTV im Juni 1999 in Magdeburg auf die Fusion. Im Herbst desselben Jahres eröffneten sie ein gemeinsames Büro in Berlin, und im November 1999 hielten die Delegierten der fünf Gewerkschaften außerordentliche Gewerkschaftskonferenzen ab, auf denen sie sich auf die Gründung einer Übergangsorganisation (GO-ver.di) verständigten. [6] [7] Der Kongress hatte eine große Debatte über Klimawandel und Maßnahmen. Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels müssen gerecht und fair und sozial verträglich sein.

Verdi war Teil der Verhandlungslösung, um den Kohleausstieg bis 2038 zu sichern. Das Paket enthält Maßnahmen zur Gewährleistung einer fairen Behandlung der betroffenen Arbeitnehmer und Investitionen in den am stärksten betroffenen Gemeinden. Verdi wird die Zukunft der Freitagsstreiks weiter unterstützen. Diese brachten am 20. September 1,4 Millionen Menschen auf die Straße. Die Gewerkschaft hat sich verpflichtet, die Streiks an den Hochschulen vom 2. bis 6. Dezember zu unterstützen. Weitere diskutierte Themen waren die Arbeitszeitverkürzung und eine Kampagne für einen Tarifvertrag, der unter anderem ältere Pflegekräfte abdeckt. (1. Oktober 2019) Die Anhebung des Mindestlohns auf 12 Euro war eine der Forderungen, die die Delegierten des Verdi-Gewerkschaftskongresses anzogen.

Sie kamen zusammen, um über die Politik für die nächsten vier Jahre zu debattieren und zu entscheiden.

Comments

comments